Details

  • Prototypen
  • Freie Motorenwahl
  • Mini, Limited, Light, Modified & Heavy Modified

Freie Klassen

Die stärksten Fahrzeuge beim Tractor Pulling fahren in den Freien Klassen.
Prototypen, angetrieben von den unterschiedlichsten Motorvarianten: Hubschrauberturbinen, V8-Dragstermotoren, Flugkolbenmotoren aus dem 2. Weltkrieg, russische und amerikanische Panzermotoren, Torpedobootmotoren, umgebaute LKW Motoren; egal ob Reihe, V, W oder Sternmotor - es gibt nichts, was es nicht gibt.
Unterteilt nach Startgewicht und verschiedenen Limits wird hier mit den verschiedensten Konzepten um die DM Punkte gekämpft. 
Am unteren Ende steht die "Limitierte Freie Klasse" der Anfänger und Hobbyisten mit bis zu 2000 PS, mitten drin die Spezialisten mit den 950kg schweren Minipullern oder die sehr heiß umkämpfte 2,5to Klasse bis hin zu den "fast Profis" der 3,5to Modifieds und ganz oben in der "Heavy Modified", die semiprofessionellen Teams mit Leistungen über 10.000 PS.

Zurück

Motorsport auf Rädern

Erleben Sie den markerschütternden Klang von Flugzeug- oder Panzermotoren, Hubschrauberturbinen oder V8-Dragster-Maschinen.

Mitglieder Login

Kontakt

Deutsche Trecker Treck Organisation e.V.
Edisonstr.5
D- 68309 Mannheim

Telefon: +49  621 722220
Telefax: +49  621 7247636
E-Mail: dtto1980@t-online.de

Folgen Sie uns

Das Tractor Pulling entstand in den 1940er Jahren in den USA aus dem auch heute noch betriebenen „Horse Pulling“, welches bis in das 19. Jahrhundert zurückgeht. Nach der erfolgreichen Mechanisierung in der Landwirtschaft wollten die Bauern wissen, wer von ihnen den stärksten Traktor hat.

Copyright © Deutsche Trecker Treck Organisation e.V.