Details

  • Serienmotorblock
  • Serienoptik
  • Turbotechnik

Super Stock

Die Basis war einmal ein Serienschlepper.
Motorblock und Motorposition sowie die Haube müssen aus einem Serientraktor kommen. Alles andere darf verändert oder gar selber gebaut werden.
Es ist die Klasse der hoch aufgeladenen Turbomotoren, der Tüftler und Bastler. Die bis zu 10,6 Liter großen Dieselmotoren werden zum Teil mit Aluminiumköpfen zu Otto-Motoren umgebaut und mit mehrstufig angeordneten Turboladern auf über 3000 PS gebracht. Das Innenleben der Motoren hat meistens mit der Serie nichts mehr zu tun und mit sehr niedrigen Verdichtungen, Wassereinspritzung, Ladeluftkühlung und Drehzahlen jenseits der 5000 U/min ist in dieser Klasse eine ganz eigene Motortechnik am Werk, die sonst nur in der Turboära der Formel 1, CanAm oder der Gruppe B zu sehen war.

Zurück

Motorsport auf Rädern

Erleben Sie den markerschütternden Klang von Flugzeug- oder Panzermotoren, Hubschrauberturbinen oder V8-Dragster-Maschinen.

Mitglieder Login

Kontakt

Deutsche Trecker Treck Organisation e.V.
Edisonstr.5
D- 68309 Mannheim

Telefon: +49  621 722220
Telefax: +49  621 7247636
E-Mail: dtto1980@t-online.de

Folgen Sie uns

Das Tractor Pulling entstand in den 1940er Jahren in den USA aus dem auch heute noch betriebenen „Horse Pulling“, welches bis in das 19. Jahrhundert zurückgeht. Nach der erfolgreichen Mechanisierung in der Landwirtschaft wollten die Bauern wissen, wer von ihnen den stärksten Traktor hat.

Copyright © Deutsche Trecker Treck Organisation e.V.