Gewichtsklassen

Einer der wichtigsten Kriterien beim Tractorpulling sind neben der Einteilung in Tractortypen die unterschiedlichen Gewichtsklassen. Die Gliederung wird durch das offizielle Wettkampfreglement der DTTO vorgegeben und ist für alle Teilnehmer verbindlich.

Fairer Wettkampf

Um einen ausgeglichenen und spannenden Wettkamp durchzuführen, darf das Maximalgewicht des Tractors laut Klasse nicht überschritten werden. Das Gewicht wird inklusive Fahrer und voller Betankung vor jedem Start des Tractors durch einen Wettkampfkomissar an der Waage geprüft. Das Gewicht bestimmt indirekt die Leistungen der Tractoren, da in der 2.5 t Klasse natürlich weniger Motorengewicht aufgebaut werden kann, als in der 3.5 t Klasse. Das Können, aber auch das Budget der Teams entscheidet über das Ausmaß der Leichtbauweise.

Zurück

Motorsport auf Rädern

Erleben Sie den markerschütternden Klang von Flugzeug- oder Panzermotoren, Hubschrauberturbinen oder V8-Dragster-Maschinen.

Mitglieder Login

Kontakt

Deutsche Trecker Treck Organisation e.V.
Edisonstr.5
D- 68309 Mannheim

Telefon: +49  621 722220
Telefax: +49  621 7247636
E-Mail: dtto1980@t-online.de

Folgen Sie uns

Das Tractor Pulling entstand in den 1940er Jahren in den USA aus dem auch heute noch betriebenen „Horse Pulling“, welches bis in das 19. Jahrhundert zurückgeht. Nach der erfolgreichen Mechanisierung in der Landwirtschaft wollten die Bauern wissen, wer von ihnen den stärksten Traktor hat.

Copyright © Deutsche Trecker Treck Organisation e.V.